Buchempfehlungen

Wenn in der Familie zum ersten Mal ein Angehöriger pflegebedürftig wird, stellen sich, oftmals urplötzlich, viele Fragen.

Nachstehend haben wir ein paar Bücher für Sie ausgewählt, die Ihnen sicher wertvolle Tipps und Hinweise geben können.

Gerne dürfen Sie uns auch direkt ansprechen, wenn Sie akut vor einem Problem stehen. 


Pflege daheim oder Pflegeheim?



Kurzbeschreibung:
Die Zahl jener Menschen, die sich im Alter nicht mehr selbst versorgen können, weil sie gebrechlich oder dement sind, steigt stetig an. Die Angehörigen der Betroffenen stehen vor der schwierigen Aufgabe, deren Betreuung zu organisieren, wenn diese dazu nicht mehr in der Lage sind. Oftmals müssen in kurzer Zeit eine Menge Dinge geklärt werden: Kann der oder die Betroffene in der vertrauten Umgebung betreut werden oder ist ein Pflegeheim die bessere Lösung? Wie findet man einen guten Pflegedienst oder das passende Heim? Wo erhält man Rat und Hilfe und schließlich: Was kostet das alles? 

»Pflege daheim oder Pflegeheim?« beantwortet nun bereits in der zweiten, aktualisierten Auflage all diese Fragen und dient Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen als Nachschlagewerk bei allen Fragen rund um dieses schwierige Thema. Das Buch berücksichtigt das zum 1. Januar 2013 in Kraft getretene Pflegeneuausrichtungsgesetz (PNG).

Pflege zu Hause: Rat und Hilfe für den Alltag



Kurzbeschreibung:
Bedarf einer Ihrer Angehörigen häuslicher Pflege, erfordert das eine gute Vorbereitung und Organisation. Die vielen praxisnahen Tipps in diesem Buch zeigen Ihnen, wie Sie liebevoll und einfühlsam pflegen, ohne dabei das eigene Leben aus den Augen zu verlieren. Der Ratgeber informiert über die 2012 eingeführte Regelung der Familienpflegezeit und über die Änderungen, die durch die kommende Pflegereform entstehen. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit professionellen Pflegediensten und Haushaltshilfen sowie den Alternativen, wenn die Grenzen der häuslichen Pflege erreicht sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen